Über gerontopro

Die Stärken von gerontopro liegen im ehrenamtlichen Engagement seiner Mitglieder, Unterstützer und Gründer. Verschiedene Berufsgruppen in der Altenarbeit finden dort zusammen. Sie sind miteinander verbunden und setzen sich lokal sowie National für ein würdevolles Altern ein. Gemeinsam setzen sie sich mit Kraft, Mut und Kreativität für die Tabuthemen der Altenarbeit ein. Mit Kampagnen wie – Zwischen Wahn und Sinn in der Altenarbeit und dem Film auf einmal ist es Morgen - Pflegeheim der Zukunft möchten die Mitglieder und Gründer den Blickwinkel der Bevölkerung auf das Thema Altern lenken. Motto von gerontopro: Auch Du wirst Alt!

Vielseitig
Fachlich
Unabhängig
gerontopro team ehrenamtliche

Ziele

Die Organisation gerontopro hat sich 8 Ziele unter dem Motto „Auch Du wirst Alt“ gesetzt. 1. Respekt vor pflegebedürftigen / Alten Menschen 2. Gegen Diskriminierung alter / pflegebedürftiger Menschen 3. Schutz vor Isolation im Alter 4. Für mehr Individualität in Pflegeeinrichtungen 5. Für mehr öffentliche Aufklärung 6. Forderung nach mehr Personal in allen Bereichen der Branche 7. Für mehr Entlastung pflegender Angehörige 8. Gegen Armut durch Pflege

Wie ist gerontpro entstanden?
Für das Alter! Der Name und die ersten Ideen wurden schon im Jahr 2008 von den Gründerinnen ins Leben gerufen. Einige Jahre vergingen jedoch in denen die Gründerinnen in verschiedenen Altenheimen sowie Krankenhäusern und Pflegeschulen beruflich tätig waren. Dort hörten sie vermehrt von Problemen in den Institutionen und Einrichtungen. Im Jahr 2015 haben die Gründerinnen beschlossen zu Handel, und riefen die Fotokampagne – Zwischen Wahn und Sinn in der Altenarbeit ins Leben. Der Grundgedanke von gerontopro ist Aufklärung zu leisten und Hilfestellungen zu bieten wo sie gebraucht werden. Die Gründer sind sich einig das die Probleme nicht allein in der politischen Ebene lösbar sind. Im Kollektiv und in der Mitte der Gesellschaft muss gehandelt werden. Besonders wichtig ist den Gründerinnern die Einbeziehung aller Berufsgruppen in der Altarbeit, von der häuslichen Pflege zur stationären Pflege bis hin zu Reinigungskräften und Köchen.
Wie wir arbeiten
Netzwerken, Kampagnen, Öffentlichkeit! Gerontopro arbeitet seit 2015 an der Kampagne zwischen Wahn und Sinn in der Altenarbeit und dem aktuellem Kurzfilm Auf einmal ist es Morgen – Pflegeheim der Zukunft. Das Netzwerk der jungen Organisation erstreckt sich durch weite Teile Deutschlands mit Vertretern in München und Berlin wird es unaufhörlich erweitert. Am 27.01.2017 findet die erste große öffentliche Veranstaltung in OWL statt. Viele bekannte Redner werden aus der Bundesrepublik zu den Themen des demographischen Wandel und seine folgen – Auch Du wirst Alt referieren. Außerdem ist die gleichnamige Bilderausstellung von gerontopro erstmals zu sehen. Die Veranstaltung ist öffentlich zu besuchen.
Für die Zukunft
Mitglieder, Sponsoren, Ehrenamt, Austausch! Die Organisation wünscht sich für die Zukunft zahlreiche Mitglieder die ihre Ideen mit einfließen und gerontopro wachsen lassen. Damit die Ziele der Organisation bald in der Mitte der Gesellschaft angekommen sind. Mit Sponsorengeldern möchte die Organisation Pläne von Hilfestellungen in Einrichtungen sowie im häuslichen Bereich realisieren. Die Mitglieder und Gründer der Organisation planen weitere Veranstaltungen, Kampagnen und Filme zu den Tabuthemen der Branche. Mit dem Schlagruf – Mit Euch können wir viele sein, geht gerontopro in die Zukunft!

Kurzfilm

Der Trailer Alice im Pflegenotstandland beschreibt eine entkräftete Pflegekraft die einschläft und sich in Ihrem persönlichen Albtraum wieder findet. ...Sind wir nicht alle ein bisschen Alice?

Trailer ansehen
Erste Herforder Fachtagung

„Zwischen Wahn und Sinn in der Altenarbeit“ Der demographische Wandel und seine Menschen Seien Sie ein starker Partner! Ob als Aussteller der seine Firma, Organisation, Verein oder Einrichtung in einem angenehmen Ambiente präsentiert oder als Besucher. Diskutieren Sie mit, wenn Kreativität auf Fachlichkeit bei der 1. Herforder Fachtagung trifft. Was wir Ihnen rund um das […]

Read more
Film Auf einmal ist es morgen

Kurzfilm „Auf einmal ist es Morgen“ Premiere 27.01.2017 Was ein Bild werden sollte, wurde zu vielen bewegten Bildern. Haben Sie sich schon mal mit der Zukunft der Pflege auseinander gesetzt? Roboter in der Versorgung und alles automatisch hört sich für Sie wie Since Fiction in der Branche an? Weit gefehlt, all diese Dinge und Hilfsmittel […]

Read more
Fotokampange

„Zwischen Wahn und Sinn in der Altenarbeit“ Provokant, Fachlich, Plakativ Die 2008 entstandene Idee eine Fotokampagne über Tabuthemen der Altenbranche ins Leben zu rufen hat im Jahr 2015 seine Vollendung mit den Fotografen Jasmine Shah und Thomas Heil und vielen Unterstützern gefunden. In der Kampagne nimmt gerontopro genauen Bezug auf die Probleme in der Altenarbeit. […]

Read more
Projekte
Ehrenamtliche
Ideen

Team

Jill Kamphöner

Jill Kamphöner

Gründerin von gerontopro

Kreativköpfchen, ungeduldige Optimistin | Motto: Geht nicht, gib es nicht! (Zessel, wir schaffen DAS)!

Sabine Zessel

Sabine Zessel

Gründerin von gerontopro

Planungsgenie, Ruhepol, In-form-bringer | Motto: In der Ruhe liegt die Kraft.

Sina Stuke

Sina Stuke

Designerin

Allround Design-Talent: Print, Web, Foto, Film... kann einfach alles! | Motto: Wird schon irgendwie gehen.

Schreib uns

Adresse
Börenstraße 15 32130 Enger, Deutschland
Kontaktiere uns
E-mail: info@gerontopro.de Phone: 05224/7914671

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine Email (Pflichtfeld)

Betreff

Deine Nachricht